· 

Großer Coaching Staff für die Seniors 2020

Bonn Gamecocks starten 2020 mit großen Coaching Staff

Ein fast schon ungewohntes Bild zeigt sich in diesen Wochen beim Training der Bonn Gamecocks. Headcoach Stefan Naumann (im Bild rechts), der 2020 in sein sechstes Jahr als Cheftrainer der Bonner geht, hatte die letzten Jahre immer einen zuverlässigen aber doch eher kleinen Coaching Staff um sich geschart. Diese Saison sieht dies aber ganz anders aus, was auch für Naumann eine Umstellung ist. „Mehr Coaches, mehr Orga, mehr Absprachen. Das ist eine recht neue Erfahrung, aber ich freue mich drauf und es wird dem Team helfen“, so Naumann zum Saisonstart.

Mit dem routinierten Sebastian Koll als Defense Coordinator und Austin Gonzales für die Linebacker kehrt ein defensives Duo zurück. Gonzales, der seit 2019 im Verein ist, übernimmt 2020 auch eigenständig die Special Teams der Gamecocks. Zusätzlich finden sich in der Defense mit Cedric Hollmann für die Defense Line sowie Dimitri Ott für die Defensive Backs zwei langjährige Spieler ein, die viel Spiel- aber auch Coaching-Erfahrung mitbringen. Beide bekommen dazu diese Saison noch Unterstützung von zwei ebenfalls bekannten Bonner Gesichtern, die 2020 zu den Gamecocks zurückgekehrt sind: Lars und Julian Bürk. Das Brüder-Duo, ebenfalls langjährige ehemalige Spieler im Jugend- und Herren-Bereich, kehrt zurück und coacht bei den Defensive Backs (Lars) sowie der Defensive Line (Julian), so dass jede Position im Defense Staff quasi doppelt besetzt ist.

Aber auch in der Offense kann Naumann sich über Unterstützung freuen, bei der er selber als OC die Fäden in der Hand halten wird. Bei den Wide Receivern geht Harald Dobmeier in seine zweite Saison als Coach für die Ballempfänger. In seiner Rolle als Athletic Coach wird er dazu speziell im Winter- und Frühjahrstraining eine tragende Rolle einnehmen.
Mit Felix Zenner befindet sich ein wiederum junger Coach in der Verantwortung bei den Running Backs, der die letztes Jahr starke Unit rund um Ben Michel und Niklas Esser sowie einigen Neuzugängen aus der Jugend weiter formen und verbessern soll.

Neu sieht dazu der Coaching Staff der O-Line aus. Mit Thorsten Wolters kam ein Neuzugang aus Bremen, der ebenso mit Erfahrung weiterhelfen wird wie Andreas Falkowski, der nach vielen Jahren als Spieler und Helfer ins Coaching einsteigen will – 10 Jahre Spielerfahrung in der Offense Line bilden dabei eine gute Grundlage. Mit Routiniers wie Gamecocks-Veteran Clemens Rösner sowie Rückkehrer Philipp Sodoge stehen den recht neuen Coaches dazu erfahrene Spielen zur Verfügung, auf die man zählen kann.

Zählt man dann noch den einen oder anderen erfahrenen Coach wie Shomi Huq dazu, der punktuell als Berater dazu stößt, stehen Coach Naumann viele Schultern zur Verfügung, auf die er Verantwortung verteilen kann. Ein neues, aber auch ein gutes Gefühl.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0