· 

Spielbericht Gamecocks vs. Bielefeld

Spielbericht vs. Bielefeld Bulldogs

 

Vor 150 Zuschauern empfingen am Pfingstsamstag die Bonn Gamecocks die Gäste der Bielefeld Bulldogs im heimischen Pennenfeldstadion. Die von Headcoach Stefan Naumann betreute Mannschaft wollte gegen den ewigen Rivalen aus Bielefeld die Serie von drei Siegen fortführen und das direkte Nachbarschaftsduell im Platz 2 für sich entscheiden.

 

Bei bestem Wetter starteten die Gamecocks stark in die Partie, und konnten gleich mehrfach im ersten Quarter den Ball über das Feld bewegen. Der erneut starke Quarterback Ferdi Rieck verteilte die Bälle sehr gleichmäßig an alle Wide Receiver, und die Running Backs konnten sich trotz stark ersatzgeschwächter Offense Line, deren Ausfälle man aber kaum bemerkte, immer wieder gegen die Bielefelder Defense durchsetzen.

 

Running Back Niklas Esser war es dann auch, der die ersten Punkte erzielen konnte, und das erste Quarter endete dazu noch mit einem sensationellen Touchdown-Pass von Rieck auf Moritz Schober. Mit 13:0 ging es in das zweite Quarter, wo die Defense unter anderem durch QB-Sacks von Robin Nötzel wie auch Lucas Leibnitz den Ton angab. Ben Michel konnte durch einen tollen Lauf auf 20:0 erhöhen, bis zum ersten Mal die Gäste aus Bielefeld zurückschlagen konnten. QB Niklas Gorny brachte einen Screenpass an, den der Bielefelder Running Back 60 Yards in die Endzone tragen konnte. Doch Ben Michel war noch nicht fertig, und mit 2 Minuten auf der Uhr erzielte er den nächsten Touchdown. Die Defense konnte den Vorsprung halten, und mit 27:7 ging es in die Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Gamecocks dann mit Laufspiel den Gegner und die Uhr, und QB Rieck konnte immer wieder durch gezielte Pässe auf Thomas Herrmanns und Justus Rosenbach Akzente setzen. Auch die Defense blieb aufmerksam, konnte durch tolle Lauf-Verteidigung die Bulldogs in Schach halten, und u.a. mit einer Interception von Julien Pleiner klare Akzente setzen. WR Rosenbach erzielte dann auch verdient seinen Touchdown im dritten Quarter, während WR Routinier Julian Vargas Martinez den Schlußpunkt zum 41:07 in Quarter 4 setzen konnte.

 

Das begeisterte Heimpublikum konnte daher nach langer Zeit endlich wieder einen Heimsieg feiern, der in der verkürzten Corona-Saison 2021 verwehrt wurde.

 

 

Die Gamecocks bereiten sich nun intensiv auf die Fahrt nach Münster am 11.6. vor, wenn es zum Spitzenspiel der Regionalliga bei den Münster Blackhawks kommt.